Der Charakter von BILD

201 Marken auf der Markendienst-Couch. Heute: der Charakter von BILD kompakt auf einer Seite

09. Januar 2018

Charakter von BILD

Im Rahmen des Charaktermarken-Projekts 2017 wurden 558 Probanden nach der BILD-Zeitung befragt. Die Ergebnisse beziehen sich somit auf die Print-Ausgabe der BILD, lassen jedoch Rückschlüsse auf den Online-Auftritt und weitere Kanäle zu. Als Meinungsmacher, Debattentreiber und Gegenentwurf zum sog. Qualitäts-Journalismus ist die BILD-Zeitung fest in der Medienlandschaft verankert.Von den einen geliebt, von den anderen gehasst ist die BILD-Zeitung ein besonders spannender Fall für den „Charaktertest“. Die Kompakt-Übersicht zeigt die brisante Lage bzgl. der Verbundenheit: Dass die BILD-Zeitung eine stark polarisierende Marke ist, wird durch die Daten eindrucksvoll bestätigt. Unter 204 untersuchten Marken hat lediglich Red Bull mehr Aversive als die BILD-Zeitung. In beiden Fällen gibt es deutlich mehr Gegner als Befürworter der Marke – eine Situation, die zweifellos hohe Risiken birgt. Nähere Infos rund um das Charaktermarken-Projekt, sowie interaktiv bedienbare Dashboards mit spannenden Insights zu Persönlichkeit und Haltung von Top-Ranking Marken sind unter folgendem Link zu finden: http://charaktermarken.com